joomla templates top joomla templates template joomla

Auf den Spuren der Samurai

 

Die beiden Kontrahenten stehen sich, geschützt durch traditionelle japanische Rüstungen, kampfbereit gegenüber. Mit Bambusschwertern bewaffnet suchen sie, ohne unnötige Bewegungen, eine Lücke in der „Kamae“ des Gegners. Sie versuchen den anderen zu einer unbedachten Reaktion zu verleiten.

Plötzlich!

Einer der beiden erkennt eine Gelegenheit zum Schlag. Ohne zu zögern geht er zum Angriff über. Ansatzlos wird das „Shinai“ ausgeholt. Der Körper springt nach vorne. Das Schwert schnellt seinem Ziel entgegen. Begleitet vom kräftigen „Kiai“ trifft es den Helm des Gegners.

„Men“- Treffer. Im anschließenden „Zanshin“ entlädt sich die Anspannung des vorangegangenen Kampfes. Die Halle ist vom lauten Kampfschrei des Siegers erfüllt. Das Duell ist entschieden.

 

Kendo. Der Weg des Schwertes.

Dabei ist das japanische Schwertfechten nicht schnell zu erlernen. Bevor man in Rüstungen miteinander trainiert und gegeneinander kämpft ist es wichtig, zur gegenseitigen Sicherheit, die grundlegenden Schlag- und Fußtechniken zu beherrschen.

Durch spezielle Schlagtechniken, gut gepolsterte Rüstung, den schlagdämpfenden Aufbau des Bambusschwertes und nicht zuletzt, durch „Reiho“ ist man vor Verletzungen gut geschützt. Denn im Kendo ist es nicht Ziel den Gegner zu verletzten oder K.O. zu schlagen, sondern zwei gültige Treffer zu setzen

Es hört sich erst mal seltsam an, dass „Reiho“ vor Verletzungen schützt. Aber die Achtung des Gegners, der ja in Wirklichkeit kein Gegner sondern Partner ist, ist beim Kendo das Fundament auf dem alles aufbaut. Diese Regeln ermöglichen, dass ein Kampf nicht in eine wilde Schlägerei ausartet, sondern, dass ein bewusster Kampf stattfindet, bei dem nur geschützte Körperstellen getroffen werden.

Beherrscht man die Grundtechniken ausreichend, wird in Rüstung trainiert und man erfährt zum ersten Mal selbst getroffen zu werden. Ab jetzt beginnt das eigentliche Kendo. Bei Kendo kommt es nicht auf körperliche, sondern mehr auf mentale Stärke, Flexibilität, Schnelligkeit, Reaktionsvermögen und Erfahrung an. Deshalb ist Kendo für alle Altersgruppen - ob Mädchen oder Junge, Frau oder Mann- bestens geeignet.

 

Kendo Glossar

Kamae - Kampfbereite Grundstellung

Shinai - Bambusschwert

Kiai - Kampfschrei

Men - Kopf, Helm

Zanshin - Bewahren der Haltung und Kontrolle des Gegners nach dem Angriff

Reiho - Rei = Dank, Respekt, Gruß; Ho = Gesetz, Etikette, Art und Weise

Weitere News

Letzte Forenthemen

  • Keine Beiträge vorhanden.